Weilheim | Garmisch | Starnberg | Penzberg | Murnau

OP - Zentrum

Im orthopädischen Operationszentrum erfolgen alle ambulant möglichen Operationen durch die Fachärzte im eigenen ambulanten OP. Die nach aktuellen Standards geprüften und zugelassenen Operationssäle entsprechen stets den neuesten Richtlinien. Eine Reinraumlüftungsanlage sorgt für eine keimfreie OP-Zone. Stationär notwendige Operationen werden in den umliegenden speziell dafür ausgerüsteten Krankenhäusern durchgeführt. Die Operationsverfahren basieren auf den neuesten medizinischen Erkenntnissen und erfolgen nach Möglichkeit immer minimalinvasiv.

 

Das OFZ findet für Sie die passende Lösung.

Das Repertoire der Operationen – ambulant und stationär – umfasst unter anderem Arthroskopien bei Meniskus- und Knorpelschäden, Kreuzbandplastiken sowie Gelenkersatzoperationen am Knie-, Hüft- und Schultergelenk. Handchirurgische Eingriffe erfolgen bei Karpaltunnelsyndrom, Dupuytren’scher Kontraktur, beim Skidaumen, einem schnellenden Finger oder bei einem Überbein. An der Schulter werden Eingriffe bei defekter Rotatorenmanschette, Schulterinstabilität, und sog. Acromioplastiken vorgenommen. Ein weiterer Schwerpunkt ist die Fußchirurgie mit Operationen des Hallux valgus, Hallux rigidus und der Hammerzehen.

 

Anästhesiezentrum
Im kooperierenden Anästhesiezentrum, unter der Leitung von Fr. Dr. med. Katarina Weber, werden Je nach Indikation, Operation und Allgemeinzustand des Patienten die modernsten Narkose- und Schmerztherapieverfahren angewendet. Die Anästhesisten stehen an erster Stelle dem orthopädischen OP des OFZ zur Verfügung. Zusätzlich stehen weitere ambulante OP-Räume für Fachärzte aller Fachrichtungen aus der Region zur Verfügung.