Weilheim | Garmisch | Starnberg | Penzberg | Murnau

Sonografie / Ultraschalldiagnostik

ultraschall-295x300

Ultraschalluntersuchungen spielen heute eine große Rolle in der Diagnostik von Muskel- und Sehnenverletzungen. Der Vorteil der Sonografie besteht in der dynamischen Untersuchung der Gelenke, so dass die Gelenkstrukturen in Bewegung und unterschiedlichen Gelenkstellungen untersucht werden können. Teure und zeitwaufwendige Untersuchungen können durch Ultraschall eingespart werden, z.B. bei der Beurteilung der Rotatorenmanschette an der Schulter oder der Achillessehne. Ebenso können punktgenaue Infiltrationsbehandlungen (Spritzen) ultraschallgesteuert erfolgen.

 

 

Hüftsonografie bei Säuglingen

Mithilfe der Ultraschalldiagnostik kann die Erkennung der sogenannten Hüftdysplasie (Fehlbildung der Hüftgelenkspfanne) schon in den ersten Lebenstagen sicher gelingen. Rechtzeitig erkannt ist eine rasche, erfolgreiche Therapie ohne Belastung des Säuglings nicht möglich.